Ausflugsziele in der Vulkanregion Laacher See, © Kappest
Riedener Fußfälle, © TI Vulkanregion Laacher See

Riedener Fußfälle

Rieden

Von der Pfarrkirche St. Hubertus in der Dorfmitte von Rieden führt der in Tuffstein gemeißelte Kreuzweg mit seinen sieben Fußfällen bis fast hinunter zum Standort des heutigen Waldsees. Die einzelnen Stationen zeigen den Leidensweg Jesu Christi.

Weitere Infos
Pfarrkirche, © TI Vulkanregion Laacher See

Barocker Pfarrgarten mit Kirche in Wehr

Wehr

Barocker Pfarrgarten mit Kirche in Wehr. Der an der Kirchstraße/Im Wingert gelegene Barocke Pfarrgarten ist ca. 3000m² groß (58 m x 51 m) und wird an drei Seiten von einer drei Meter hohen Mauer aus Wehrer Tuffstein eingefriedet.

Weitere Infos
Synagoge Saffig 1, © TI Vulkanregion Laacher See

Synagoge Saffig

Saffig

Die Synagoge Saffig wurde 1858 erbauten. Sie ist die einzige wiederaufgebaute Synagoge in Rheinland-Pfalz, in der wieder aktiv jüdische Gottesdienste stattfinden.

Weitere Infos
Laacher See, © TI Vulkanregion Laacher See

Laacher See

Maria Laach

Ein Tag am Laacher See. Jede Menge Freizietspaß!.

Weitere Infos
Abteikirche, © TI Vulkanregion Laacher See

Benedtiktinerabtei Maria Laach

Maria Laach

Das Kleinod Maria Laach gehört zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten des Vulkanparks Brohltal/Laacher See. Die Abteikirche ist das wohl berühmteste Bauwerk in der Eifel.

Weitere Infos
Natursteinlehrpfad, © TI Vulkanregion Laacher See

Natursteinlehrpfad Mendig

Mendig

Die wunderbare Freizeitanlage am Weiher und Kellbach mit Natursteinlehrpfad.

Weitere Infos
Schwarze Wand mit Blumen, © Kappest

Schwarze Wand

Nickenich

Der Anschnitt eines Schlackenvulkans zeigt dem Betrachter die gesamte Palette der einst während der Eruption.

Weitere Infos
Eppelsberg Aussichtsplattform, © Kappest

Eppelsberg

Nickenich

Der Eppelsberg bietet ein einzigartiges Fenster in die vulkanische Geschichte der Osteifel sowie tiefe Einblicke in den Aufbau einen Schlackenkelgelvulkans.

Weitere Infos
Marienkapelle, © TI Vulkanregion Laacher See

Marienkapelle

Rieden

Die Riedener Marienkapelle wurde im Jahre 1882 im neuromanischen Stil aus Grauwacke und Tuff aus dem Bruch der "Hohen Ley" erbaut.

Weitere Infos
Pfarrkirche St. Johannes Evangelist, © TI Vulkanregion Laacher See

Katholische Pfarrkirche St. Johannes Evangelist

Rieden

Die katholische Pfarrkirche St. Johannes Evangelist wurde 1867/68 von August Rincklage und Caspar Clemens Pickel nach 1855 erstellten Plänen des Kölner Dombaumeisters Friedrich von Schmidt errichtet.

Weitere Infos