Sagenhafte Vulkanregion  Laacher See, © Vulkanregion Laacher See

Einfach sagenhaft!

Dampflok, © Wolfgang Grafeneder

Vulkan-Expreß

Eine Reise mit der Brohltalbahn ist mehr als eine Bahnfahrt. Sie ist pure Alltags-Entschleunigung, ein echtes Technik- und Naturerlebnis. Sie macht die Ferienregion Laacher See mit seiner einzigartigen Vulkanlandschaft hautnah erlebbar und vermittelt ein Gefühl dafür, welche "Anstrengung" es die Lokomotiven kostet, rund 400 Höhenmeter zwischen Rhein und Eifel zu überwinden. Weitere informationen Auf Karte anzeigen

Stilisierte Karte der Eifel
10. Station - Barockkirche Saffig, © Kappest/Vulkanregion Laacher See

Zum nächsten Highlight:

Barockkirche Saffig

10. Station - Barockkirche Saffig, © Kappest/Vulkanregion Laacher See

Barockkirche Saffig

Die einzige Kirche im Bistum Trier unter dem Patronat der Heiligen Cäcilia wurde im klassischen mainfränkischen Barockstil vom berühmten Balthasar Neumann entworfen. Auftraggeber war der in Saffig ansässige Karl Kasper Graf von der Leyen. 1742 wurde sie fertiggestellt. Weitere informationen Auf Karte anzeigen

Stilisierte Karte der Eifel
Lavadome, © Kappest/Vulkanregion Laacher See

Zum nächsten Highlight:

Lava-Dome

Lavadome, © Kappest/Vulkanregion Laacher See

Lava-Dome

Der Lava-Dome - Deutsches Vulkanmuseum Mendig stellt den Vulkanismus in der Region um den Laacher-See-Vulkan dar. Das Museum ist eine der zentralen Einrichtungen des Vulkanparks. Die Ausstellungsfläche beträgt 700 Quadratmeter und umfasst drei Ausstellungsbereiche: Das Land der Vulkane, die Vulkanwerkstatt und die Zeit der Vulkane. Ein besonderes Highlight sind die unterirdischen Lavakeller. Weitere informationen Auf Karte anzeigen

Stilisierte Karte der Eifel
Römerlager, © VG Pellenz/Brinkmann

Zum nächsten Highlight:

Römerbergwerk Meurin mit Antiker Technikwelt

Römerlager, © VG Pellenz/Brinkmann

Römerbergwerk Meurin mit Antiker Technikwelt

Bei Ihrer Besiedlung entdeckten die Römer schnell den vulkanischen Tuff als Baumaterial und bauten diesen unterirdisch ab. Zahlreiche Stollen im Tuff und Trassgestein entstanden sowie das imposante „Römerbergwerk Meurin“, das größte erhaltene römische Tuffbergwerk nördlich der Alpen. Weitere informationen Auf Karte anzeigen

Stilisierte Karte der Eifel
Waldseepfad Rieden Waldsee Blick auf Waldsee, © Kaapest/Remet

Zum nächsten Highlight:

Riedener Waldsee

Waldseepfad Rieden Waldsee Blick auf Waldsee, © Kaapest/Remet

Riedener Waldsee

Lassen Sie den lauten und hektischen Alltag hinter sich und kommen Sie zum Riedener Waldsee!
Der Badesee ist idyllisch am Wandrand gelegen und bieten zahlreiche Freizeitangebote u.a. Wandern, Schwimmen und Kanufahren. Weitere informationen Auf Karte anzeigen

Stilisierte Karte der Eifel
Burg Olbrück, © Kappest/Vulkanregion Laacher See

Zum nächsten Highlight:

Burg Olbrück

Burg Olbrück, © Kappest/Vulkanregion Laacher See

Burg Olbrück

Schon von weitem ist die historische Burganlage aus dem 11. Jahrhundert sichtbar. Der 34m hohe Bergfried thront stolz im Mittelpunkt der sanierten Burganlage. An zehn Erzählstationen erleben die Gäste auf einem romantischen Rundgang in Hörspielform eine Zeitreise vom Vulkanismus zum Rittertum. Weitere informationen Auf Karte anzeigen

Stilisierte Karte der Eifel
Dampflok, © Wolfgang Grafeneder

Zum nächsten Highlight:

Vulkan-Expreß

Willkommen in der Vulkanregion Laacher See

Glitzernd liegt der Laacher See inmitten der idyllischen Eifellandschaft. Kaum vorstellbar, dass dieser vor 13.000 Jahren tonnenweise Gesteinsbrocken in die Luft schleuderte und hochexplosive Ascheströme durch die Täler schwemmte. Entdecken können Sie die Spuren des gewaltigen Vulkanismus bei traumhaften Wanderungen in dieser herrlichen Landschaft und Region rund um den imposanten Laacher See. Wer es lieber gemütlicher mag, kann auch gezielt mit dem Auto viele geologisch interessante Punkte anfahren, die Deutsche Vulkanstraße lädt dazu ein. Lassen Sie sich von der Schönheit dieser Gegend begeistern und lernen Sie die außergewöhnliche Flora und Fauna, Traditionen und Bräuche sowie die regionalen Köstlichkeiten kennen. Ob zu Fuß, per Rad, mit dem historischen Vulkan-Expreß, dem Auto oder Motorrad - die Vulkanregion Laacher See ermöglicht Ihnen zahlreiche Möglichkeiten, Land und Leute kennen zu lernen!

Besuchen Sie auch unseren Online-Shop!

Unser Hörspiel der „Sagenhaften Geschichte von Laachus“ gibt es hier zum runterladen!

Neue SWR-Serie "Offline on the Road" - Folge "Verloren im Vulkanland"

Bitte beachten Sie:

  • Der Uferrundweg Laacher See ist aktuell aufgrund der Niederschläge in den letzten Wochen und Monaten stellenweise überschwemmt und nicht passierbar.
  • Wegen Reparaturarbeiten an den Brücken ist der Uferrundweg Laacher See momentan für Rollstuhlfahrer nicht befahrbar.

 

 

mehr lesen

Inhalte teilen:

Bitte akzeptieren Sie den Einsatz aller Cookies, um den Inhalt dieser Seite sehen zu können.

Alle Cookies Freigeben

Bitte akzeptieren Sie den Einsatz aller Cookies, um den Inhalt dieser Seite sehen zu können.

Alle Cookies Freigeben

Bitte akzeptieren Sie den Einsatz aller Cookies, um den Inhalt dieser Seite sehen zu können.

Alle Cookies Freigeben
Karte Vulkanregion Laacher See, © Vulkanregion Laacher See

Mit Laachus durch die Vulkanregion Laacher See!

Abenteuerspiel - Mit Laachus die Vulkanregion entdecken!, © Vulkanregion Laacher See/Port

Laachus-Geschichte

Die sagenhafte Geschichte von Laachus!

Mit Laachus - dem schwimmenden Stein - auf Endeckungsreise durch die Vulkanregion Laacher See gehen und mit ihm das Geheimnis seiner Herkunft enthüllen. Weitere informationen

Abenteuerspiel - Mit Laachus die Vulkanregion entdecken!, © Vulkanregion Laacher See/Port

Zum nächsten Highlight:

Laachus-Geschichte

Keyvisual Nacht der Vulkane, © Jan-Gerrit Baumann

Nacht der Vulkane 21. - 27. Juli 2024

Feuerwerk, © Baumann/VG Mendig

Nacht der Vulkane 2024

Das aktuelle Programm zur Kultur- und Veranstaltungswoche "Nacht der Vulkane" vom 20. - 27. Juli 2024 finden Sie hier:

Weitere informationen

Feuerwerk, © Baumann/VG Mendig

Zum nächsten Highlight:

Nacht der Vulkane 2024

Finde deine Unterkunft in der Eifel