Keyvisual Nacht der Vulkane

21. - 28.7.2018 Nacht der Vulkane

Vulkanparty in Nickenich

28.7.2018 Vulkanparty in Nickenich

Vulkanparty in der Pellenz
ab 16.00 Uhr auf dem Festgelände an der Lavastraße in Nickenich mit pyrotechnischem "Vulkanausbruch"
Genießen Sie das bunte Marktfreiben mit Kunst- und Handwerkerständen, erleben Sie eine fantastische Feuershow sowie weitere sagenhafte Attraktionen für Groß und Klein (Kinderschminken Traktorenschau uvm.). Lauschen Sie den rockig-feurigen Klängen von der RPR1.-Bühne - den Live Bands MARIUZZ und "Me and the Heat" mit Gaststar Dante Thoams, bevor es noch feuriger wird... Weitere informationenAuf Karte anzeigen

Stilisierte Karte der Eifel
Vulkanparty in Nickenich

Zum nächsten Highlight:

28.7.2018 Vulkanparty in Nickenich

Die "Nacht der Vulkane 2018"

Inhalte teilen:

Über 10.000 Jahre ist es her, dass feuerspeiende Vulkane im Laacher-See-Gebiet Asche in den Himmel pusteten und Ströme glühender Lava langsam zu fester Basaltlava erkalteten. An diese Naturgewalten zu erinnern, die unsere herrliche Landschaft formten, ist Ziel der Organisatoren der "Nacht der Vulkane". Den Höhepunkt der Veranstaltungswoche bildet dabei nunmehr schon traditionell ein vulkanisches Feuerspektakel, welches in diesem Jahr im Brohltal von der Burg Olbrück gezündet wird. Die bereits 13. Nacht der Vulkane wird vom 21. - 28. Juli 2018 rund um den Laacher See stattfinden. Eine Vielzahl von Veranstaltungen rund um das Event-Highlight haben die Organisatoren geplant. Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Konzerte, Feste, Comedy, Wanderungen, Vorträge, und vieles mehr bilden den Countdown für diesen Mega-Event.

Tickets können ab sofort erworben werden. Die Organisatoren, die Verbandsgemeinden Brohltal, Mendig und Pellenz, das Kloster Maria Laach sowie Stadt Mendig und Ortsgemeinde Nickenich, laden Sie aufs herzlichste zum Besuch der Ferienregion Laacher See ein.

 

Mit freundlicher Unterstützung von:

Trasswerke Meurin, EVM, innogy, KSK Mayen, KSK Ahrweiler, Volksbank RheinAhrEifel, Bitburger, WfG, RPBL

 

Pressestimmen:

Rhein-Zeitung am 24. April 2018