Sauernbrunnen Burg Quelle, © Manea/VG Pellenz

Burgruine Wernerseck - RPl3

Plaidt

Inhalte teilen:

!!! Weg wegen Hochwasserschäden leider bis auf Weiteres gesperrt !!!

Wegbeschreibung:

Wenn   Sie   vor   dem   Vulkanpark-Infozentrum stehen,folgen Sie dem rechten Weg über eine Brücke. Zwischen dem Vulkanpark-Infozentrum und dem naheliegenden Haus beginnt links ein kleiner Pfad, in den Sie einbiegen. Dieser führt Sie wieder über eine Brücke in den Rauscherpark. Auf der anderen Seite des Baches „Nette“ angelangt, halten Sie sich rechts und  folgen  dem  Weg,  wobei  wir  erneut  eine  Brücke  überqueren.  Sie  gelangen  nun  zu  einer  Wiese  (linke   Seite),  hinter  der  Sie  links  abbiegen  und  in  einen  Park gelangen. Durchqueren Sie die Parkanlage und halten Sie sich am Ende des Weges links. Wenig später biegen Sie wieder links ab und überqueren abermals eine Brücke nach der Sie sich rechts halten und dem Weg geradeaus folgen. An der nächsten Brücke halten Sie sich weiter geradeaus. Dem Pfad folgend, halten Sie sich bei den beiden nächsten Möglichkeiten (an der Skateanlage) links, so dass Sie am Ende  auf  die  Ochtendunger  Straße  gelangen.  Diese  überqueren  Sie  und  halten  sich  links.Überqueren  Sie  nun  den  Bach  „Nette“  und  biegen  Sie  hinter  der  Brücke  in  die  Straße  „Im  Machereg“ nach rechts ab. Folgen Sie der Straße, die in einen kleinen Pfad mündet und Sie zur Landstraße  (L117)  führt.  Überqueren  Sie  diese  und  folgen  dem  Pfad  geradeaus  bis  unter  eine  Brücke, hinter der sich eine Wiese erstreckt, durch die ein Feldweg führt. Der Weg führt Sie entlang des  Netteufers  in  ein  Waldstück.  Folgen  Sie  dem  Waldpfad,  der  Sie  an  der  Heseler  Mühle  vorbeiführt. Hinter dieser, gehen Sie über einen Steg auf die andere Seite der Nette. Folgen Sie dem Weg durch Felder bis Sie auf einen querenden Weg stoßen. Dort biegen Sie rechts ab und halten sich bei der nächsten Gelegenheit ebenfalls rechts. Nun befinden Sie sich auf dem Weg, der Sie direkt zur Burgruine  Wernerseck  führt,  die  zu  einer  kleinen  Rast  einlädt.  Genießen  Sie  den  beeindruckten Blick in die Pellenz sowie das Maifeld, der sich Ihnen dort bietet. Nach der Rast gehen  Sie  den  Weg  wieder,  bis  zur  eben  erwähnten  Kreuzung,  zurück  und  folgen  Sie  dem  Weg  geradeaus.  An  der  nächsten  Wegekreuzung  halten  Sie  sich  links  und  folgen  dem  Weg  bis  zum Firmengelände der „Burgquelle“. Dort biegen Sie rechts in einen Feldweg ab, der Sie am Gelände vorbei zum Sauerwasserbrunnen „Burg-Quelle“ führt, wo  natürliche  Mineralwasser  zutage  treten  und  eine kühle Erfrischung bieten. Bleiben Sie auf dem Weg, der Sie durch eine Unterführung leitet und hinter der Sie rechts in die Burgstraße abbiegen. Kurz darauf biegen Sie nochmals rechts ab und folgen dem Weg geradeaus Richtung Park, bis Sie den Spielplatz an der Grillhütte erreichen.  Dort angekommen  überqueren Sie die kleine Brücke auf der linken Seite. Von dort führt der Weg hinter dem Parkplatz  und  rechts  vorm  Café  am  Park (Altersheim) hinunter. Weiter geht es unten nach links und direkt wieder nach rechts am „Ententeich“ vorbei (nicht über die Brücke!).Sie gelangen anschließend zu einer Kreuzung, wo Sie den zweiten Weg nach rechts nehmen. Sie folgen dem Pfad ein  Stück,  nehmen  dann  den  Pfad  nach  links  und  gelangen  zur  „Willibrordstraße“,  der  Sie  rechtsherum folgen. Von rechts mündet ein kleiner Weg ein, den Sie nehmen und der Sie zurück zum Vulkanpark-Infozentrum führt.

Sehensertes entlang des Weges:

Vulkanpark-Infozentrum: Das Vulkanpark-Infozentrum ist in der Rauschermühle untergebracht und stellt die zentrale Anlaufstelle des Vulkanparks dar. Hier wird ein umfassender und spannender Überblick über die Geschichte des Vulkanismus in der Osteifel geboten.

Burgruine Wernerseck: (spätmittelalterliche Burganlage) Der Erzbischof von Trier, Werner von Falkenstein (1388- 1418) begann den Bau im Jahre 1401. Sie sollte als Grenzfes-tung gegen den Erzbischof von Köln dienen. Diesem Zweck wurde die Burg jedoch nie gerecht, da sich die Grenzen wäh-rend des Baus verschoben .

Markierung der Tour:

  • R P/3 Rundweg Burgruine Wernerseck, © VG Pellenz
"Flyer Burgruine Wernerseck RPl3" als pdf"Burgruine Werneseck RPl3" als gpx

Infos zu dieser Route

Start: Vulkanpark-Infozentrum Rauschermühle

Ziel: Vulkanpark-Infozentrum Rauschermühle

Streckenlänge: 9,5 km

Schwierigkeitsgrad: mittel

Tourenart: Wandern

Merkmale:

  • Rundtour

Touristinformation Maria Laach

Maria Lach
56653 Glees
Telefon: 02636-19433

E-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn