Sagenhaft Musikalisch: Jon Sanders & Dave Alley

09.08.2024

Wassenach

Jon Sanders & Dave Alley
Sagenhaft Musikalisch
Laacher See, Campingplatz
Am Laacher See 1, 56653 Wassenach (Deutschland) – Karte

Die hochkarätige Konzertreihe "Sagenhaft Musikalisch" bringt regelmäßig internationale Stars auf deutsche Bühnen. Dieses Mal gibt es musikalischen Hochgenuss mit Dave Alley und Jon Sanders. Sie machen als Duo epische akustische Weltmusik, seit sie sich 2006 in Neuseeland trafen.

Jons Jahre im idyllischen Schmelztiegel Dingle in Irland vermischten sich sofort mit Daves antipodischen Einflüssen und erzeugten Klangmagie.

Kürzlich als „das umwerfendste, intuitivste Duo“ beschrieben, vereinen die beiden ihre virtuosen Bouzouki-, Gitarren- und Gesangstalente mit weit geöffneten Ohren und Geist.

Veranstalter: Kulturbüro Verbandsgemeinde Brohltal

Ticketpreis: € 19.50

Beginn: 20.00 Uhr/ Einlass 19.00 Uhr  

Ticketvorverkauf:
ticket-regional.de/stadt-mendig und Tabakwaren Blum | Poststr. 27 | 56743 Mendig

mehr lesen

Inhalte teilen:

Auf einen Blick

Termine

  • Einmalig am 9. August 2024
    Um 20:00 Uhr

Ort

Am Laacher See/L113/Vulkan Eifel
56653 Wassenach

Kontakt

Vulkanregion Laacher See
Maria Laach 13
56653 Maria Laach
Telefon: (0049) 2636 19433
Fax: (0049) 2636 80146

zur WebsiteE-Mail verfassen

Karte öffnen

Bitte akzeptieren Sie den Einsatz aller Cookies, um den Inhalt dieser Seite sehen zu können.

Alle Cookies Freigeben

Planen Sie Ihre Anreise

per Google Maps

Weitere Veranstaltungen

Abteikirche, © Vulkanregion Laacher See/Kappest

RheinVokal-Konzert mit Capella Lacensis
18.08.2024

Die Abteikirche Maria Laach feiert den erfolgreichen Abschluss ihrer Orgelsanierung in der denkbar prachtvollsten Form: Pater Philipp Meyer OSB, leitet die Cappella Lacensis in französischen Orgelmessen der Romantik im Dialog mit beiden Orgeln. Bei der Uraufführung der Widor-Messe 1878 in der Pariser Kirche Saint-Sulpice waren 240 Stimmen im Doppelchor zu erleben. Das RheinVokal-Konzert im Rahmen der Laacher Festwoche kommt nicht ganz auf diese Besetzungsstärke und entfaltet trotzdem die gleiche Klangpracht, auch in der wundervollen Orgelmesse von Vierne aus dem Jahr 1906.