10. Laachus und das klingende Glöckchen

Inhalte teilen:

Auf seinem Weg zur Barockkirche in Saffig gönnt sich Laachus keine Pause. Eine Hirschkuh hat ihm verraten, dass er dort vielleicht die Antwort auf seine Frage finden wird. Schließlich steht er vor der 1742 erbauten barocken Pfarrkirche. Der dreigeschossige Zwiebelturm ragt weit in den Himmel. Aber Laachus hat weder dafürnoch für die neobarocke Orgel oder den Taufstein aus Lava einen Blick – er hat es eilig, zu den pausbäckig geschnitzten Putten zu gelangen, die den Hochaltar bevölkern und die ihm eine Antwort auf seine Frage geben. Aber alle der über ein Dutzend Putten reden aufgeregt durcheinander. Laachus kann nur mit viel Mühe hier und da Worte wie „Vulkanpark Infozentrum“ und „Rauschermühle“ verstehen. Da sich die Putten gar nicht beruhigen, lässt Laachus sie weiter durcheinanderreden und eilt zum Vulkanpark Infozentrum. Dort bekommt Laachus einen Überblick über die geologische und archäologische Themenvielfalt des Vulkanparks. Von der heißen Entstehungsgeschichteder Osteifel bis hin zur über 7.000-jährigen Abbaugeschichtebekommt er  eine Übersicht über alle Attraktionen der Region. Laachus ist überwältigt und fragt sich, ob seine Fähigkeit zu schwimmen vielleicht etwas mit den Vulkanen zu tun haben könnte. Während er nachdenkt, hört er ein liebliches Glöckchen klingeln. „Ich bin das Glöckchen der Rauschermühle. Einst rettete ich den verirrten Grafen von der Leyen aus dem Waldesdickicht und führte ihn zu den vier geistlichen Brüdern der Rauschermühle. Jetzt läute ich dir den Pfad entlang der Nette und des Krufter Baches zum Römerbergwerk Meurin. Dort wirst du der Antwort auf deine Frage näher kommen.“ Laachus, den inzwischen gar nichts mehr wundert, folgt neugierig dem Klang des Glöckchens und macht sich weiter auf den Weg, um herauszufinden, warum er schwimmen kann.

 

Standortinfos:  www.vulkanregion-laacher-see.de Barockkirche Saffig, Hauptstraße 31, 56648 Saffig

Vulkanpark Infozentrum, Rauschermühle 6, 56637 Plaidt, www.vulkanpark.com

"Die Sage vom Glöckchen der Rauschermühle" als pdf