Schlosspark mit Schlösschen Saffig

Saffig

Inhalte teilen:

Die Parkanlage geht auf die Grafen von der Leyen zurück. Später ließ Joseph Clemens Lenné den Park mit seinem Bruder Peter Joseph neu anlegen und betrieb eine Pflanzenzucht. Neben altem Baumbestand sind barocke Pavillonbauten, das sog. Schlösschen um 1750 und der Grottenpavillon mit Weiher, erhalten. Im Schlösschen zeigt eine Ausstellung den Wandel in der Anstaltspsychiatrie seit dem 19. Jh. und Exponate zur Dorfgeschichte.

Öffnungszeiten Park & Schlösschen:
Ausstellung im Schlösschen:
Donnerstag bis Sonntag, 14-18 Uhr

Schlosspark und Schöpfungsweg:
Der Park ist täglich öffentlich zugänglich

Weitere Informationen: https://www.bb-saffig.de/bbsaf/aktuelles/index.php

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar bis 31. Dezember

    Ausstellung im Schlösschen:
    Donnerstag bis Sonntag, 14-18 Uhr

    Schlosspark und Schöpfungsweg:
    Der Park ist täglich öffentlich zugänglich

Ort

Saffig

Kontakt

Schlosspark Saffig
Aumerich 4 / Ecke Hauptstraße
56648 Saffig

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Trasshöhlen Eingang, © Foto Achim Meurer

Trasshöhlen

Der Himmel im Brohltal verdunkelte sich, als nur fünf Kilometer entfernt der Laacher-See-Vulkan ausbrach. Ein glühend heißes Gemisch aus Lavapartikeln und Gasen schoss in Intervallen bis in die Atmosphäre. Jedes Mal, wenn die Eruptivsäule zusammenbrach, raste das Material wie auf einem Luftkissen durch die umliegenden Täler – Asche und Lavapartikel füllten die Täler bis zu 60 Meter hoch auf. Die einst lockeren Materialien der Glutlawine sind im Laufe der Zeit zu einem Gestein verbacken, das man in unserer Region „Trass“ nennt.