Museumslay

Mendig

Die Museumslay ist eine Freilichtausstellung als Dauerausstellung mit verschiedenen Zeugnissen der schweren Arbeit der Großväter auf dem ehemaligen Grubengelände.

Bereits am Eingang zur Museumslay erwartet den Besucher ein sogenanntes Göpelwerk, ein originalgetreuer Nachbau der in früheren Zeiten verwendeten Winden, mit der die schweren Mendiger Basaltsteine aus den Felsenkellern ans Tageslicht gefördert wurden. Auf dem Gelände der Stadt Mendig in der Brauerstraße, etwa 300 m vom Lava-Dome entfernt, entstand ein Kleinod der großen Mendiger Steinmetztradition.

Ebenfalls direkt im Eingangsbereich steht ein weiteres Prunkstück - der Schläsch-Express, ein Nachbau einer alten Grubenbahn mit Loren. Im unteren Bereich der Museumslay entstand eine Steinmetzhütte sowie ein Grubenkran. Mit diesem Kran wurden früher die Steine verladen und anschließend zur Weiterverarbeitung transportiert. Ferner kann sich der Besucher über alte Arbeitsmethoden, wie z. B. das Reißen eines Basaltsteins in den einzelnen Arbeitsschritten, informieren. Werksteine aus heimischem Vulkangestein sind ebenso ausgestellt, wie künstlerisch gefertigte Skulpturen. Auch eine Grubenschmiede fand ihren Platz auf der Lay. Hier wurden früher die Werkzeuge geschmiedet, heute nur noch das Glück. Denn als "Außenstelle" des Mendiger Standesamtes werden nun auf Wunsch (und entsprechender Terminvereinbarung) Trauungen auf der altehrwürdigen Lay durchgeführt.

Im rechten Teil des Geländes findet der Besucher nun Straßenpflaster, wie früher verwendet. Einen tuffsteinernen Römerbrunnen sowie verschiedene natursteinerne Stücke aus dem Straßenbau. Ein Rundgang ist wie eine kleine Zeitreise durch die Epoche der harten Arbeit von Steinmetzen am Mendiger Stein. Die Museumslay ist ganzjährig frei zugänglich.

mehr lesen

Inhalte teilen:

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar bis 31. Dezember
    Montag
    00:00 - 23:59 Uhr

    Dienstag
    00:00 - 23:59 Uhr

    Mittwoch
    00:00 - 23:59 Uhr

    Donnerstag
    00:00 - 23:59 Uhr

    Freitag
    00:00 - 23:59 Uhr

    Samstag
    00:00 - 23:59 Uhr

    Sonntag
    00:00 - 23:59 Uhr

immer frei zugänglich

Ort

Mendig

Kontakt

Museumslay
Brauerstraße
56743 Mendig

zur Website

Karte öffnen

Bitte akzeptieren Sie den Einsatz aller Cookies, um den Inhalt dieser Seite sehen zu können.

Alle Cookies Freigeben

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Führung im Lavakeller Mendig, © Eifel Tourismus GmbH, D. Ketz

Lavakeller – Unterirdische Kathedrale aus Basalt

Es geht viele Treppenstufen tief hinab unter die Stadt Mendig: Hier in den Lavakellern, mitten im erkalteten vulkanischen Gestein, ist es gleichbleibend kalt auch in den heißesten Sommern, es herrscht ein geheimnisvolles Schummerlicht, es riecht nach einem Hauch Feuchtigkeit. Bis zu 28 Mendiger Brauereien nutzten die 32 Meter hohen, kathedralenartigen Hallen im Basaltgestein als Lagerstätte für frisches Bier. Mächtige Säulen, die beim jahrhundertelangen Basalt- und Lavaabbau stehengelassen wurden, stützen die gigantischen Keller. Eine Führung durch die Keller ist ein unvergessliches Aha-Erlebnis. Bis heute nutzt die Vulkan Brauerei Mendig, die über den Kellern gelegen ist, dieses einzigartige Kühllager. Der benachbarte Lava-Dome als Multimedia-Museum zeigt noch viel mehr spannende Facetten des Vulkanismus.