Lavakeller – Unterirdische Kathedrale aus Basalt

Mendig

Inhalte teilen:

Es geht viele Treppenstufen tief hinab unter die Stadt Mendig: Hier in den Lavakellern, die in das erkaltete vulkanische Gestein hineingeschlagen wurden, ist es gleichbleibend kalt auch in den heißesten Sommern, es herrscht ein geheimnisvolles Schummerlicht, es riecht nach einem Hauch Feuchtigkeit.
Was den Besuchern der historischen Lavakeller ein wohliges Gänsehautgefühl vermittelt, war bis zur Erfindung der Kühlschränke der Wirtschaftsmotor der Stadt Mendig. Denn überirdisch entstanden bis zu 28 Brauereien, welche im 19. Jarhundert die 32 Meter hohen, kathedralenartigen Hallen im Basaltgestein als Lagerstätte für frisches Bier nutzten.

Als die Vulkane in der Eifel ausbrachen, floss auch ein Lavastrom in Richtung Mendig. Die dadurch entstandene Basaltlava wurde von den Mendigern später abgebaut und war ein wichtiger Broterwerb – denn die Basaltlava war ein kostbares Baumaterial. Mächtige Säulen, die beim jahrhundertelangen Basalt- und Lavaabbau stehengelassen wurden, stützen die gigantischen Lavakeller.

Zugänglich für Besucher ist nur ein Teil der drei Quadratkilometer großen Gänge und Stollen dieser Untertage-Landschaft, die in mächtige vulkanische Schichten gegraben wurde. Doch eine Führung durch die Lavakeller ist ein unvergessliches Aha-Erlebnis und zeigt sinnlich, wie die Menschen das Geschenk von Mutter Erde für sich nutzen. Auch der benachbarte Lava-Dome als Multimedia-Museum ist eine spannende Reise in die Vielfalt des Vulkanismus.
Bis heute nutzt die Vulkan Brauerei Mendig, die über den Kellern gelegen ist, dieses einzigartige Kühllager. Oben Leckeres und Süffiges, unten Geheimnisvolles und Atemberaubendes… das macht einen Ausflug zu den Lavakellern aus.

mehr lesen

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Februar bis 1. Dezember
    Dienstag
    00:00 - 23:59 Uhr

    Mittwoch
    00:00 - 23:59 Uhr

    Donnerstag
    00:00 - 23:59 Uhr

    Freitag
    00:00 - 23:59 Uhr

    Samstag
    00:00 - 23:59 Uhr

    Samstag
    00:00 - 23:59 Uhr

    Samstag
    00:00 - 23:59 Uhr

    Sonntag
    00:00 - 23:59 Uhr

    Sonntag
    00:00 - 23:59 Uhr

    Sonntag
    00:00 - 23:59 Uhr

  • Vom 27. Juni bis 2. September
    Montag
    00:00 - 23:59 Uhr

    Montag
    00:00 - 23:59 Uhr

    Montag
    00:00 - 23:59 Uhr

    Dienstag
    00:00 - 23:59 Uhr

    Dienstag
    00:00 - 23:59 Uhr

    Dienstag
    00:00 - 23:59 Uhr

    Mittwoch
    00:00 - 23:59 Uhr

    Mittwoch
    00:00 - 23:59 Uhr

    Mittwoch
    00:00 - 23:59 Uhr

    Donnerstag
    00:00 - 23:59 Uhr

    Donnerstag
    00:00 - 23:59 Uhr

    Donnerstag
    00:00 - 23:59 Uhr

    Freitag
    00:00 - 23:59 Uhr

    Freitag
    00:00 - 23:59 Uhr

    Freitag
    00:00 - 23:59 Uhr

    Samstag
    00:00 - 23:59 Uhr

    Samstag
    00:00 - 23:59 Uhr

    Samstag
    00:00 - 23:59 Uhr

    Sonntag
    00:00 - 23:59 Uhr

    Sonntag
    00:00 - 23:59 Uhr

    Sonntag
    00:00 - 23:59 Uhr

09.-31.01.2022 geschlossen

Ort

Mendig

Kontakt

Lava Dome
Brauerstr. 1
56743 Mendig
Telefon: (0049) 26529399222

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Erntekreuz Maria Laach, © Baumann Fotografie

Parkplatz Erntekreuz

Start der 280 km langen "Deutschen Vulkanstraße", die gezielt zu den 39 Highlights in der Welt der Eifelvulkane führt. Kaum vorstellbar, was sich vor knapp 13.000 Jahren hier abspielte. In der sanfthügeligen Landschaft platzt plötzlich das Dach eines Vulkanherdes auf, der sich unter der Erde gebildet hatte. Eine gewaltige Explosion erschüttert die Umgebung, verursacht durch den unterirdischen Kontakt von heißen Gasen und Grundwasser. Riesige Mengen Asche und Bims schleudert der Vulkan heraus.