Vertrag zur Renovierung der Orgeln unterzeichnet

16. Dezember 2021

Nach über fünf Jahren Planungsphase ist neuer Meilenstein erreicht - Instrumente in der Abteikirche dringend renovierungsbedürftig

Inhalte teilen:

Am vergangenen Freitag, 10. Dezember 2021, wurde in der Abtei Maria Laach der Vertrag zur Renovierung der historischen Stahlhuth-Orgel und der Schwalbennest-Orgel unterzeichnet.

Nach einer Planungsphase von über fünf Jahren ging, in Kooperation mit der Landesdenkmalpflege, der Zuschlag an die renommierte Werkstätte für Orgelbau Mühleisen in Leonberg. Die Renovierung, die ab dem Jahr 2023 beginnen soll, umfasst Restaurierungsarbeiten an den beiden Instrumenten, klangliche Anpassungen sowie die Installation zweier baugleicher Generalspieltische.

Abteiorganist Gereon Krahforst freute sich: „Das ist ein historischer Tag für die kirchenmusikalische Arbeit in Maria Laach.“ Pater Philipp Meyer OSB, Kantor und Chordirektor der Abtei, erklärte: „Der Aufbau der Kirchenmusik in den vergangenen Jahren hat auch den Stellenwert der Orgeln in der Abteikirche verdeutlicht. Beide Instrumente dienen vielfältigen Aufgaben in Liturgie und Konzert.“

Eine ganz wichtige Neuerung stellt in Zukunft die Spielbarkeit beider Orgeln von zwei Generalspieltischen aus dar; einer wird auf der Orgelempore aufgestellt, einer wird im Chorgestühl positioniert.

Zahlreiche Privatspender und der Freundeskreis der Abtei haben einen großen finanziellen Beitrag geleistet, die anstehenden Renovierungsarbeiten zu ermöglichen. Außerdem fördert die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien das Projekt mit nahezu 150.000 Euro. „Wir sind dankbar für diese großzügige Unterstützung, ohne die dieses Projekt nicht zu realisieren wäre“ freut sich Pater Philipp.

Gruppenbild (von links nach rechts): Karl-Martin Haap, Gereon Krahforst, Pater Philipp Meyer OSB, Dr. Pater Albert Sieger OSB, Philipp Lohse

Seit über 920 Jahren besteht die Benediktinerabtei Maria Laach. Das katholische Kloster zählt zu den geistigen und spirituellen Zentren Westdeutschlands, rund 30 Mönche leben hier. Zugleich ist das Kloster eine Begegnungsstätte für Kunst, Musik und Kultur. Die Abtei gilt als eines der attraktivsten Ausflugsziele in Rheinland-Pfalz, jährlich besuchen rund 700.000 Menschen die abwechslungsreiche Klosteranlage.

mehr lesen