Gemeinsam stark für den Tourismus in der Vulkanregion

31. Januar 2022

Führungswechsel: Bürgermeister Jörg Lempertz neuer Verbandsvorsteher des Zweckverbandes Ferienregion Laacher See

Inhalte teilen:

Die drei Verbandsgemeinden Brohltal, Mendig und Pellenz bündeln seit 2015 ihre touristischen Kräfte in der Vermarktung und Inwertsetzung der Vulkanregion Laacher See. Gemeinsam werden die touristischen Highlights wie die Premiumwanderwege Traumpfade und Eifelleiter, Burg Olbrück und historischer Vulkan-Expreß wie auch die größten Lavakeller mit interaktivem Vulkanmuseum Lava-Dome, Römerbergwerk Meurin und vieles Mehr beworben.

In der vergangenen Woche traf sich die Verbandsversammlung des Zweckverbandes Ferienregion Laacher See, um zahlreiche weitere touristischen Projekte auf den Weg zu bringen. Zu Beginn standen die Wahlen zum Verbandsvorstand an, turnusgemäß wechselt das Amt nach zwei Jahren.

Für den bisher amtierenden Verbandsvorsteher Johannes Bell wurde der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Mendig, Jörg Lempertz, einstimmig zum Verbandsvorsteher gewählt. Die Funktion der stellvertretenden Vorsteher übernehmen der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Pellenz, Klaus Bell, und der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Brohltal, Johannes Bell.

Das Jahr 2021 war sowohl touristisch als auch gesamtwirtschaftlich betrachtet

wiederholt kein gewöhnliches Jahr. Die Auswirkungen der Corona-Pandemie sowie der Hochwasserkatastrophe im Ahrtal haben das Gesamtbild in den rheinland-pfälzischen Tourismusbetrieben maßgeblich geprägt. Doch jede Krise birgt auch eine Chance, so hat der Urlaub im eigenen Land enorm an Wertschätzung gewonnen. Ein Ansporn für das Team der Vulkanregion, auch im vergangenen Jahr vielfältige Aktivitäten und Maßnahmen umzusetzen. Neben neuen Printprodukten, diversen Anzeigenkampagnen und Qualitätsmaßnahmen kommt insbesondere auch dem Bereich Social Media eine immer größere Bedeutung zu.

Im vergangenen Jahr wurde auch ein Auftrag zur Erstellung eines touristischen Radwegekonzeptes an das Planungsbüro VIA in Köln vergeben, welches die drei

Kooperationskommunen der Vulkanregion Laacher See optimal vernetzen und

Verbindungswege zum Mittelpunkt Maria Laach ermöglichen sollte. Die Ergebnisse der Konzeption konnten im Rahmen einer informativen Präsentation durch den VIA-Mitarbeiter, Frank Reuter, vorgestellt werden.  

Auch im neuen Jahr 2022 stehen zahlreiche Ideen und Projekte auf der Agenda: 

Die Laachus-Route soll durch spannende, interaktive visuelle und akustische Erlebnismomente eine Aufwertung erfahren, daneben laufen die Planungen zu Kulturveranstaltungen wie der beliebten „Nacht der Vulkane“ und der Reihe „Sagenhaft musikalisch“ wieder auf Hochtouren.

Auch die Besucherlenkung im Naturschutzgebiet des Nationalen Geoparks Laacher See stellt eine wichtige Aufgabe dar. In Zusammenarbeit mit Kloster und Naturschutzbehörden wird die bestehende Beschilderung in diesem Jahr aktualisiert und modernisiert.

„Ich freue mich, den Zweckverband in den nächsten zwei Jahren führen zu dürfen und danke allen für das ausgesprochene Vertrauen bei der Wahl“, schloss der neue Vorsitzende, Jörg Lempertz, die digitale Versammlung.  

mehr lesen