Römmerbrunnen & Römerkeller

Kruft

Inhalte teilen:

Der aus Tuff bestehende Römerkeller entstand beim Abbau des vulkanischen Gesteins im Untertagebau. Seit dem 1./2. Jh. n. Chr. ist der Gesteinsabbau in Kruft nachweisbar. Das seit 1987 unter Denkmalschutz stehende Kulturdenkmal besteht aus einer quadratischen Fläche mit zwei Mittelstützen.

Der Römerkeller ist immer von außen einsehbar. Zum Reingehen kann der Schlüssel bei der Ortsgemeinde Kruft (Kolpingplatz 1) abgeholt werden.

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar bis 31. Dezember

    Der Römerkeller ist immer von außen einsehbar. Zum Reingehen kann der Schlüssel bei der Ortsgemeinde Kruft (Kolpingplatz 1) abgeholt werden.

Ort

Kruft

Kontakt

Römerbrunnen & Römerkeller
Brückenstraße
56642 Knuft

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Blick auf Burg Olbrück, © Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH, D. Ketz

Burg Olbrück

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation bleiben Burg-Kiosk und Bergfried vorübergehend geschlossen. Die restliche Burganlage kann zu den regulären Öffnungszeiten (11.00 Uhr bis 18.00 Uhr) besichtigt werden. Aus Gründen der Verkehrssicherheit sind derzeit nicht alle Bereiche des Burggeländes zugänglich. Hunde sind auf dem Burggelände erlaubt (jedoch nicht auf dem Spielplatz, im Bergfried und bei Veranstaltungen). Burg Olbrück liegt inmitten des großartigen Vulkangebietes der Eifel. Die erdgeschichtliche Dimension des Vulkanismus und die kulturgeschichtliche des Mittelalters stoßen hier unmittelbar aufeinandern und werden auf der Burg Olbrück greifbar!