Mitte August war Detmold Deutschlands Hauptstadt der Wanderfreunde Header, © Tourist-Info Vulkanregion Laacher See

Mitte August war Detmold Deutschlands Hauptstadt der Wanderfreunde - Vulkanregion Laacher See war beim 118. Deutschen Wandertag dabei!
10. September 2018

Inhalte teilen:

Das „Land des Hermann“, Lippe stand im Mittelpunkt des 118. Deutschen Wandertages – die bundesweite Veranstaltung mit Detmold als Wandertags-Hauptstadt war mit mehr als 30.000 Teilnehmern ein voller Erfolg.

 

Die vom Deutschen Wanderverband veranstalteten Deutschen Wandertage zählen zu den größten Wanderfesten weltweit, zu denen jährlich viele tausend Gäste kommen. Geboten werden spannende Wanderungen in die Natur, Kulturführungen, ein Festumzug, eine Tourismusbörse sowie Konzerte und andere Veranstaltungen.

 

Die Wandertags-Hauptstadt Detmold in Ostwestfalen-Lippe ist bekannt für das vielbesuchte Hermannsdenkmal, das auf der 386 m hohen Grotenburg an den Cheruskerfürsten Arminius erinnert, der in der Varusschlacht im Jahre 9 n. Chr. drei römischen Legionen eine entscheidende Niederlage beibrachte. Im Palaisgarten am Rand der südlichen Altstadt laden Mammutbäume, Wasserspiele und Kaskaden zum Staunen und Erholen ein.
Die Stadt Detmold, der Kreis Lippe und der Deutsche Wanderverband ziehen eine überaus positive Bilanz des 118. Wandertags.

 

„Brauchen auch Sie Anregungen für den nächsten (Wander)Urlaub?“
Landrat Dr. Lehmann eröffnete gemeinsam mit Detmolds Bürgermeister die attraktive, vielseitige Tourismusbörse auf dem Schlossplatz. 70 nationale und internationale Aussteller, darunter auch das Messe-Team der Vulkanregion Laacher See, lockten hier an vier Tagen zahlreiche Wanderer an die Stände. Lipper und Gäste des Wandertags flanierten hier interessiert und neugierig über die Tourismusbörse.

 

 

Herausgeber:
Zweckverband Ferienregion Laacher See
Für den Inhalt dieser Pressemitteilung ist verantwortlich:
Radermacher Sarah
Durchwahl: 02636/9740 – 212
www.vulkanregion-laacher-see.de