Tag des Geotops
16.09.2018

Inhalte teilen:

Traditionell am dritten Septembersonntag -  im Jahr der Geowissenschaften 2002 das erste Mal deutschlandweit durchgeführt - findet auch in der sagenhaften Vulkanregion Laacher See der Tag des Geotops statt. Organisation und Durchführung liegen in den bewährten Händen des Nationalen Geoparks Laacher See und der Deutschen Vulkanologischen Gesellschaft.


 


Walter Müller und Dr. Volker Reppke haben sich dieses Mal den Vulkan Hochstein ausgesucht. Dieser Vulkanberg – auch Naturschutzgebiet mit einer faszinierenden Flora und Fauna – ist Ursprung des Lavastroms, auf dem Obermendig liegt und sein Ende bei Thür hat. Bereits im Mittelalter – als der Berg noch Forstberg hieß - wurden hier Mühlsteine abgebaut. In dem betroffenen Bereich entstand dadurch die heute als Genovevahöhle bekannte Sehenswürdigkeit. Am Austritt des Lavastroms fand gewerblicher Basaltabbau statt und legte gewaltige Säulenstrukturen frei. In Mineralogenkreisen ist der einstige Forstberg bekannt als Fundort für herausgewitterte Olivin-Einzelkristalle.


 


Diese vulkanologisch-geologische Exkursion beginnt um 10 Uhr und dauert rund fünf Stunden. Festes Schuhwerk, etwas Rucksackverpflegung und Getränke sollten von den Teilnehmern mitgebracht werden. Zeit für ein Mittagspicknick ist vorgesehen.


Weitere detaillierte Informationen und ein Anmeldetermin werden zeitnah bekanntgegeben.


 


Anmeldung und Infos:


Tourist-Information Vulkanregion Laacher See, Tel. 02636/19433, Mail: info@vulkanregion-laacher-see.de

Auf einen Blick

Termine

  • Einmalig am 16. September 2018
    Um 10:00 Uhr

Ort

*****


Kontakt

Vulkanregion Laacher See
Kapellenstraße 12
56651 Niederzissen
Telefon: (0049) 2636 19433
Fax: (0049) 2636 80146

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn