Führung über das Klostergelände von Maria Laach
20.06. - 27.06.2021

Maria Laach

Inhalte teilen:

Die beeindruckende Abteikirche bildet das Herzstück der Klosteranlage Maria Laach und gilt als eines der schönsten und besterhaltenen romanischen Baudenkmäler des Landes – in der Tradition der großen rheinischen, romanischen Dome in Speyer, Mainz und Worms. Die Kirche ist aus braun-gelbem Laacher Tuff, weißem Kalkstein und rotem Kylls-Sandstein dekorativ erbaut. Später verwendete man auch grauen Tuff aus der Eifel und Basaltlava. Zu den Besonderheiten zählen die unterirdische Krypta und die Vorhalle, das sogenannte „Paradies“.

 

Auf dem Gelände befinden sich neben dem Kloster mit dem Gastflügel die verschiedenen Klosterbetriebe. Das Kloster erwirtschaftet sein Geld mit den Betrieben selbst. Besonders erwähnenswert ist, dass es ein eigenes Blockheizkraftwerk gibt, in dem die Abtei auch einen Teil der eigenen Energie erzeugt. Durch die eigene Quelle, aus der Maria Laach das Wasser bezieht, besteht auch hier eine Selbstversorgung.

 

In Kürze:

  • Führung über das Außengelände von Maria Laach, mit Hintergrund-informationen zu Landschaft und Entstehung sowie Blick in einzelne Klosterbetriebe
  • Besichtigung der Abteikirche (der Gästeführer informiert die Gruppe vor der Kirche über die Geschichte, anschließend Besuch der Kirche in Stille).
  • Im Juni jeden Sonntag
  • Start 14 Uhr vor der Tourist-Info
  • Dauer: ca. 1,5 bis 2 Stunden

Preis für öffentliche Führungen:

  • Erwachsene:                        5,00 Euro pro Person
  • Kinder bis 14 Jahre:           2,50 Euro pro Person
Anmeldung erforderlich!

Auf einen Blick

Termine

  • 20. Juni 2021
    Von 14:00 bis 16:00 Uhr
  • 27. Juni 2021
    Von 14:00 bis 16:00 Uhr

Ort

Maria Laach 8
56653 Maria Laach

Kontakt

Tourist-Information Vulkanregion Laacher See
Kapellenstraße 12
56651 Niederzissen
Telefon: (0049) 2636 19433
Fax: (0049) 2636 80146

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn